AC Mailand - Borussia Dortmund 0:1

CL, Zwischenrunde, 6. Spieltag, Saison 2002/03, 18.03.2003

Guizeppe Meazza Stadion (San Siro) - 50000 Zuschauer

Aufstellung:
Abbiati
Simic
Laursen
Nesta
Maldini
Gattuso
Redondo
Brocchi
Rui Costa
Tomasson
Rivaldo

Aufstellung:
Lehmann
Evanilson
Metzelder
Wörns
Dede
Reuter
Kehl
Frings
Ewerthon
Amoroso
Koller

Spieldaten:

Tore: 0:1 Koller (80.)

Karten: Gattuso – Ewerthon, Frings

Eingewechselt: 46. Costacurta für Maldini, 62. Inzaghi für Rui Costa, 82. Pirlo für Brocchi - 50. Ricken für S. Reuter, 74. Odonkor für Ewerthon, 83. Madouni für Dede

Spielverlauf:
Den besseren Auftakt erwischten die Lombarden. Bereits in der vierten Minute lag das 1:0 für den AC in der Luft: Rui Costa spielt aus dem Mittelfeld steil in die Gasse zu Rivaldo, der links an Lehmann vorbeigeht, aber aus spitzem Winkel das Tor nicht trifft und circa anderthalb Meter links vorbeischießt, nur das Außennetz trifft. Der AC ließ in der Anfangsphase mit aggressivem Zweikampfverhalten kein Eröffnungsspiel der Borussia zu. Im Gegenteil, die Partie spielte sich weitestgehend in Dortmunds Hälfte ab. Die Borussia hatte es gegen das konsequente Pressing der Italiener sehr schwer. Erst nach einer halben Stunde, Milan nahm einen Gang zurück, wurde die Partie ausgeglichener, kam Dortmund besser in die Zweikämpfe. Am Gesamtbild änderte sich jedoch wenig. Höhepunkte blieben daher hüben wie drüben aus. Nach 37 Minuten gab's überhaupt erst die zweite Chance des ganzen Spiels, bezeichnenderweise wieder für den AC: Rui Costa zieht aus zehn Metern halblinker Position mit rechts ab, doch Lehmann pariert den Flachschuss mit dem Fuß. Alles in allem ein sehr schmeichelhaftes Remis für Dortmund zur Pause. Dortmund zeigte sich in der 2. Halbzeit lebhafter, nicht mehr ganz so ängstlich, einen Gegentreffer hinnehmen zu müssen. Mailand griff nun später an, stand in der Defensive aber gewohnt sicher. Die nächste Großchance hatten denn auch wieder die Lombarden: Rui Costa passt von links in den Strafraum zu Tomasson, dieser legt ab zu Gattuso. Dessen Schuss aus 20 Metern klatscht an den linken Pfosten (58.). Auch Dortmund kam durch einen mächtigen Schuss zur Chance zur Führung: Amoroso zieht aus 24 Metern halblinker Position mit rechts ab, doch Abbiati klärt glänzend, faustet den Ball aus dem rechten Winkel (66.). Dortmund erhöhte mit zunehmender Spieldauer den Druck, Milan kam nur noch sporadisch zu Kontern, wehrte sich hinten aber nicht nur tapfer, sondern auch äußerst routiniert. In der 81. Minute wurde die Borussia für ihr Bemühen in der zweiten Hälfte belohnt: Ricken passt steil in die Gasse zu Koller, der sich blitzschnell dreht und mit rechts aus 14 Metern flach ins rechte Eck einschießt. In der Schlussphase blieb Milan bei Kontern gefährlich. Dortmund brachte den Sieg aber aufopferungsvoll über die Zeit.

Bilder: