Rot-Weiß Oberhausen - Wacker Burghausen 0:0

2. Bundesliga, 29. SP, Saison 2002/03, 20.05.2003

Niederrheinstadion - 3132 Zuschauer

Aufstellung:
Adler
Raickovic
Wojtala
Tiéku
Langeneke
Scharpenberg
Judt
Rietpietsch
Hayer
Radulovic
Obad

Aufstellung:
Wehner
Hertl
Berger
Örüm
Frühbeis
Forkel
Mokhtari
Oslislo
Bonimeier
Younga-Mouhani
Lützler

Spieldaten:

Tore: --

Karten: Tieku, Hayer (rot )– Berger,Younga-Mouhani (rot)

Eingewechselt: 13. Catic  für Judt, 60. Beliakov  für Rietpietsch, 78. Adao für Hayer - 53. Broich  für Oslislo, 59. Tavcar  für Forkel, 78. Grzybowski für Mokhtari

Spielverlauf:
Die 3132 Zuschauer im Niederrheinstadion sahen in der ersten Hälfte eine schwache Partie ohne große Höhepunkte. Keines der Teams konnte sich ein Übergewicht erspielen, Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Lediglich Obad hatte nach 29 Minuten eine Möglichkeit für Oberhausen, doch der Bosnier verpasste per Kopf. Für Aufregung im ersten Durchgang sorgte dafür umso mehr Schiedsrichter Lange. Nach einem harmlosen Zweikampf zwischen Tiéku und Younga-Mouhani schickte der Referee nicht nur Tiéku – der sich zu einer Tätlichkeit hinreißen ließ – vom Platz, sondern auch noch den Stürmer der Burghausener.

Nach dem Seitenwechsel nahm die Partie dann Fahrt auf. Mehr Tempo in den Aktionen der Spieler führten zu häufigeren Torraumszenen. Doch Radulovic traf freistehend aus kurzer Distanz das Wacker-Tor nicht, auf der Gegenseite musste Adler im Tor sein ganzes Können aufbieten, um einen Schuss von Lützler aus spitzem Winkel zu entschärfen. Insbesondere Oberhausen machte nun mehr Druck und wollte den eigenen Fans einen Sieg bescheren. Doch Wacker stand massiert in der Deckung und ließ nur wenig Torgelegenheiten zu. In der Schlussphase ließ RWO die spielerische Linie vermissen und versuchte es mit der Brechstange, doch auch das brachte keinen Erfolg. So blieb es bis zum Schlusspfiff beim letztendlich gerechten 0:0.

Bilder: