FC Schalke 04 (A) - VFB Hüls 2:2

Oberliga Westfalen, 33. SP Saison 2002/03, 27.05.2003

Glückauf Kampfbahn - 2000 Zuschauer

Aufstellung:
Ünlü
Kläsener
Isailovic
Koch
Lamotte
Szollar
Trojan
Hajnal
Holtheuer
Stijepic
Delura


Aufstellung:
Rantzow
Beckmann
Krantz
Bollerott
Herdin
Haxter
Strate
Toplu
Czyszczon
Pereira
Kalayci

Spieldaten:

Tore: 1:0 Delura (8.), 1:1 Kalayci (24.) , 1:2 Pereira (31.) , 2:2 Hajnal (48., EM)

Spielverlauf:
Bereits eine Stunde vor dem letzten Anpfiff in der altehrwürdigen Glückaufkampfbahn drängten die Zuschauer durch die Eintrittstore, auf dem zum Parkplatz umfunktionierten Nebenplatz konnte man die Asche zwischen den zahlreichen Autos nicht mehr erkennen. Grund für diesen Andrang war das letzte Heimspiel der Schalker Amateure in der Oberliga gegen den VfB Hüls.Für den nötigen Rahmen außerhalb des Spielfeldes sorgte die U23 selbst. Der spielende Co-Trainer Mike "Buyo" Büskens erwartete die Fans mit einer Schürze ausgerüstet hinter dem Grill, der angeschlagene Dauerbrenner der Königsblauen, Till Beckmann, zapfte im Bierwagen rekordverdächtig.

Als die Begegnung pünktlich um 18.30 Uhr angepfiffen wurde, merkte man der Kleppinger-Elf sofort an, dass sie auch das 21. Spiel in Folge gewinnen wollte. S04-Stürmer Mijo Stijepic machte mit einem 20-Meter-Schuss, der nur knapp sein Ziel verfehlte, den Auftakt (6.).
Eine Minute später ließ U19-Angreifer Michael Delura mit seinem Treffer zur 1:0-Führung die gut 2.000 Zuschauer erstmals jubeln. Einen Pass von Tamas Hajnal legte Filip Trojan uneigenützig auf den anstürmenden U18-Nationalspieler ab, der das Leder kaltblütig in die Maschen drosch (7.).
Anschließend drängten die Gelsenkirchener auf ein schnelles 2:0, die Gäste wurden jedoch sicherer und kamen ihrerseits zu guten Torchancen. Die größte nutzte Seyfullah Kalayci in der 24. Minute, als er zum 1:1-Ausgleich einköpfte.
Kurze Zeit später hatte der antrittsschnelle Delura die Möglichkeit, die Hausherren erneut in Front zu bringen, VfB-Keeper Tobias Rantzow konnte den platzierten Schlenzer mit den Fingerspitzen über die Latte lenken (29.). Mit seinem Treffer zur 2:1-Gästeführung machte Miguel Pereira den Knappen vorerst einen Strich durch die Rechnung (31.), denn bis zur Pause blieb es beim knappen Vorsprung. Kurz nach dem Seitenwechsel setzte Filip Trojan zu einem unwiderstehlichen Solo an und konnte nur noch durch ein Foulspiel gebremst werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Tamas Hajnal souverän zum 2:2-Ausgleich (48.). Trotz zahlreicher Chancen, Michael Delura (60.) und Filip Trojan scheiterten am reaktionsschnellen Gäste-Torwart, endete die Begegnung schließlich 2:2. Der hervorragenden Stimmung im Stadion tat das leistungsgerechte Remis jedoch keinen Abbruch. "Nie wieder Oberliga...", schallte es dem Team von Trainer Gerd Kleppinger nach 90 Minuten von der Tribüne entgegen.

Fotos: